Deutsche Bahn

Mobilität und Verkehr

Deutsche Bahn

Stand: 11.02.2020

In diesem Fachbeitrag bekommst Du alle wichtigen Informationen rund um das Thema Bahn fahren. Du erfährst, was Du vor einem Reiseantritt beachten solltest und welche Nachteilsausgleiche und Ermäßigungen es gibt.


Bildquelle: © adrianhancu/ 123RF.com  

Welche Ermäßigungen und Nachteilsausgleiche gibt es bei der Deutschen Bahn?

Kostenlos Reisen mit der Deutschen Bahn  

Mit einem Schwerbehindertenausweis und den Merkzeichen G, aG, H, Bl oder Gl hast Du die Möglichkeit ein Beiblatt mit Wertmarke für dein Kind zu kaufen. Dieses erhälst Du bei deinem zuständigen Versorgungsamt (Regionalstelle des ZBFS). 

Die Wertmarke kostet im Moment 80 € für ein Jahr, 40 € für ein halbes Jahr. Kostenlos ist die Wertmarke für blinde und hilflose Menschen, sowie Menschen mit Behinderung, die Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB II (Grundsicherung für Arbeitssuchende) beziehen, Menschen mit Behinderung, die Leistungen nach SGB XII (Sozialhilfe) oder vergleichbaren gesetzlichen Bestimmungen beziehen.

Mit Schwerbehindertenausweis, Beiblatt und Wertmarke kann dein Kind dann alle Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn wie RE, RB, IRE und S-Bahnen ohne zusätzliche Fahrkarte nutzen. Das gilt bundesweit in der 2. Klasse.

Sollte dein Kind noch keinen Schwerbehindertenausweis haben, dann kannst Du dich im Fachbeitrag zum Thema Schwerbehindertenausweis informieren.

Ermäßigte BahnCard

Für Menschen mit Schwerbehinderung und einem Behinderungsgrad von mindestens 70 gibt es die BahnCard 25 und BahnCard 50 zum ermäßigten Preis. Informationen zur ermäßigten BahnCard findest Du unter diesem Link.  

Begleitpersonen und Begleithunde

Wenn im Schwerbehindertenausweis deines Kindes das Merkzeichen B steht, dann darf dein Kind immer eine Begleitperson kostenfrei mitnehmen. Dies gilt auch, wenn es selbst kein Beiblatt mit Wertmarke, sondern eine reguläre Fahrkarte besitzt. 

Neben der Begleitperson darf dein Kind zusätzlich einen Hund kostenfrei mitnehmen, auch wenn es sich nicht um einen Blindenführhund handelt. Dies gilt für den Nah- und den Fernverkehr. Außerdem ist mit dem Merkzeichen B der Sitzplatz für dein Kind sowie der Sitzplatz der Begleitperson kostenlos. Du kannst diese kostenlose Sitzplatzreservierung über folgende Wege erhalten:

  • Du erwirbst Ticket und Reservierung direkt vor Ort bei einer Verkaufsstelle der DB (z. B. DB Reisezentren oder DB Agenturen)
     
  • Du kaufst das Ticket online und reservierst die Sitzplätze kostenlos vor Ort an einer Verkaufsstelle oder telefonisch über die Mobilitätsservice-Zentrale. Von der Mobilitätsservice-Zentrale erhälst Du eine Auftragsnummer, mit der Du dann deine kostenfreien Reservierungen am Fahrkartenschalter ausdrucken kannst. Alternativ kannst Du dir die Sitzplatzreservierung auch per Mail schicken lassen und zu Hause ausdrucken.

Merkzeichen 1. Kl.

Wenn im Schwerbehindertenausweis deines Kindes das Merkzeichen 1. Kl. eingetragen ist, dann darf dein in Kind allen Zügen des Nahverkehrs ohne Aufpreis die 1. Klasse nutzen.  

Hilfsmittel und Gepäck

Hilfsmittel wie ein Rollstuhl werden auch ohne Beiblatt zum Schwerbehindertenausweis und Wertmarke kostenlos befördert. Weitere Informationen dazu findest Du im „Leitfaden für die Mitnahme orthopädischer Hilfsmittel“
Am Bahnhof kannst Du den Mobilitätsservice der Deutschen Bahn in Anspruch nehmen. Dieser hilft dir beim Transport von Gepäck. Du kannst dein Gepäck auch bereits vor einer Bahnreise vom Gepäckservice der Deutschen Bahn abholen lassen und zu deinem Reiseziel bringen lassen. Informationen dazu findest Du unter diesem Link.  

Sitzplätze in Zügen

In den Nah- und Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn gibt es Stellflächen für deinen Rollstuhl. Bei Reisen mit dem IC oder ICE kannst Du einen Rollstuhlstellplatz buchen. Dieser beinhaltet gleichzeitig auch einen reservierten Sitzplatz. Für die Begleitperson kann direkt neben oder gegenüber dem Rollstuhlstellplatz ein weiterer Sitzplatz gebucht werden.  

Toiletten

In fast allen Zügen gibt es eine Universaltoilette. Diese bietet Platz für einen Rollstuhlfahrer und eine Hilfsperson.

In Bahnhöfen kannst Du mit dem Euro-WC-Schlüssel kostenlos barrierefreie Toiletten nutzen. Informationen rund um den Euro-WC-Schlüssel findest Du in unserem Fachbeitrag zu diesem Thema.

Mobilitätsservice-Zentrale (MSZ) der Deutschen Bahn

Um möglichst barrierefrei zu Reisen hat die Deutsche Bahn einen Mobilitätsservice Zentrale (MSZ) eingerichtet. Diese kannst Du täglich von 6 bis 22 Uhr erreichen. Entweder per Telefon (0180 6 51 25 121), per Mail oder übers Internet.

Solltest Du bereits eine Reise mit der Deutschen Bahn gebucht haben und vor Ort Hilfe benötigen, dann kannst Du dich ebenfalls an die Mitarbeiter der MSZ wenden. Du erkennst die Mitarbeiter an der roten Mütze mit der Aufschrift „Service“.  

Für einen reibungslosen Ablauf vor Ort empfiehlt die Deutsche Bahn sich bis spätestens 20 Uhr am Vortag der Reise bei der MSZ deine Reise anzumelden. Dies kannst Du auf dieser Seite tun.

Weiterführende Informationen
Quellenverzeichnis
Bildquellen