Inklusion in der digitalen Welt

Inklusion in der digitalen Welt
Zu ihrem Recht auf volle Teilhabe am Leben gehört für Menschen mit Behinderung natürlich auch das: ein eigenes Handy und Surfen im Internet. Das selbständige und sichere Bewegen in der digitalen Welt bleibt Betroffenen allerdings nicht selten verwehrt. Die Medienfachberatung des Bezirks Mittelfranken hat deshalb inklusive Angebote entwickelt. Zunächst sind sie für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung gedacht.

„Wir wollen bei der Inklusion ganz vorne mit dabei sein“, sagte Bezirkstagspräsident Armin Kroder (FW), „wenn wir das nicht machen, wer dann?“ Bei dem neuen pädagogischen Angebot arbeitet die Medienfachberatung eng mit dem Bezirksjugendring Mittelfranken zusammen, der für das Thema Inklusion eine eigene Fachstelle unterhält.

Quellenangabe und ausführlicher Text findet ihr hier: Nürnberger Nachrichten

sowie unter
www.medienfachberatung-mfr.de

1 Like