Alternativen zu Plastikstrohhalmen

Hallo!
Wie wahrscheinlich alle wissen, werden ja ab 2021 Einwegplastikartikel verboten, darunter auch Plastikstrohhalme zum Knicken. Da unsere Tochter ihre Arme und Hände nur sehr eingeschränkt benutzen kann, ist sie aber auf solche Strohhalme angewiesen, um aus einem Glas trinken zu können. Jetzt frage ich mich, welche Alternativen es zu Knickstrohhalmen aus Plastik gibt, auf die wir in (nicht einmal mehr) einem Jahr ausweichen können.
Gibt es hier Eltern, die vor demselben Problem stehen? Habt ihr schon etwas ausprobiert? Wie waren eure Erfahrungen?
Strohhalme aus Glas, Metal oder einem anderen harten Material kommen für uns nicht in Frage, weil sie zu gefährlich sind, vor allem für unsere Tochter. Sie hat nämlich auch eine eingeschränkte Kopfkontrolle, so dass es schon einmal sein kann (wenn auch nur selten), dass ihr Kopf einfach nach vorne kippt.
Strohhalme aus Papier lösen sich zu schnell auf und ich habe auch noch keinen gesehen, den man knicken kann.
Wären vielleicht Strohhalme aus biologisch abbaubarem PLA-Kunststoff eine Alternative? Der ist ja von dem Verbot, glaube ich, nicht betroffen, oder? Hat schon jemand Erfahrungen damit? Gibt es Probleme mit warmen oder heißen Getränken? PLA soll ja hitzeempfindlich sein.

3 Like

Hi @AndreasG,

gerade habe ich mit einer Bekannten von mir gesprochen, die dir bei dem Thema wahrscheinlich weiterhelfen kann. Sie meldet sich bald bei dir hier in der intakt-Community :slight_smile:

Viele Grüße,
Florian

2 Like

Hallo @AndreasG,

und danke, dass du mich auf das Thema aufmerksam machst! In unserer Einrichtung nutzen auch viele unserer Kinder und Jugendlichen diese Strohhalme, um selbständig Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Ich hoffe echt, dass wir eine gute Alternative finden und bin gespannt auf Erfahrungen.

Viele Grüße,
Holger

2 Like

Hallo Andreas,
Hallo Holger,

Es gibt Strohhalme aus Silikon. Bei dem großen (von mir nur wenn es nicht anders geht unterstützten Versandhandel mit dem Smile-Pfeil auf den Kartons) habe ich welche gesehen, auch mit Knick. Sogar zum Teil mit Mini-Bürste zum sauber machen. Ich habe sie allerdings selber noch nicht ausprobiert.
Hoffe, das wäre eine Alternative!!
Liebe Grüße
Neli

4 Like

Hallo @Neli,

vielen Dank für den Tipp! Ich habe mir diese Strohhalme mal angesehen. Sie kommen leider aus drei Gründen für uns nicht in Frage:

Erstens sind sie zwar gebogen, aber nicht knickbar. Man kann sie auch nicht einfach kürzen, indem man sie abschneidet. Das bedeutet, dass man sie nicht auf „Mundhöhe“ einstellen kann.

Zweitens sind sie wiederverwendbar. Das hört sich zunächst gut an, es bedeutet jedoch zum einen, dass man jeden Abend für den nächsten Tag Strohhalme spülen muss (und wehe man vergisst es mal). Zum anderen ist das auch ein hygienisches Problem. Man kann ja nicht in die Strohhalme hineinschauen, um zu kontrollieren, ob man mit der kleinen Bürste auch wirklich alle Getränkereste entfernt hat. Gerade bei süßen Getränken oder Milch ist das, scheint mir, ein Problem.

Drittens ist es auch ein Sicherheitsproblem, dass die Strohhalme aus Silikon sind, weil unsere Tochter beim Trinken immer die Zähne aufeinanderbeißt. Ich hätte da zu viel Angst, das sie mit der Zeit das Silikon einfach durchbeißt und wir es nicht bemerken.

Mit Entsetzen haben wir außerdem vor kurzem festgestellt, dass es schon jetzt in keinem Geschäft mehr Plastik-Strohhalme zu kaufen gibt. Ein Jahr vor dem Verbot! Wir haben uns dann schnell 4000 normale Strohhalme über Amazon gekauft. Da gibt es sie noch. Diese Menge sollte für die nächsten Jahre reichen. Bis dahin hoffen wir, dass es eine Alternative gibt. Hoffentlich!

2 Like