Eltern von erwachsenen Kindern mit Behinderung

[…] die Eltern von behinderten Kindern sind wenig sichtbar in unserer Gesellschaft.
Auch die Kinder werden mit zunehmendem Alter unsichtbarer, sie verschwinden aus den allgemeinen Schulen und finden sich wieder in Einrichtungen, die sie ihrem Selbstverständnis nach schützen und zugleich abschließen vom Rest der Gesellschaft. […]*

Quelle und kompletter Text: taz

2 Like

[…] Wenn man ein behindertes Kind kriegt, braucht man einen guten Kinderarzt und einen guten Rechtsanwalt, das ist so die Grundausstattung. […]

Quelle und kompletter Text: taz

4 Like

Beim Kinderarzt hatte ich auch erst beim 2. Glück.

2 Like

Sozialpädagogin über pflegende Eltern „Diese Eltern sind unerhört“
Eltern behinderter Kinder brauchen Solidarität, sagt die Münsteraner Sozialpädagogin Sabine Schäper. Stattdessen bekommen sie Schuldzuweisungen.

Quelle und kompletter Text: taz