Hallo Forum Gemeinschaft - schön dass es Euch immer noch gibt

Hallo Mitstreiter des intakt Forum,

als sich vor 27. Jahren unser Leben radikal veränderte - waren wir erst in Schockstarre.
Unser Sohn Max, eine Frühgeburt, hat alles mitgenommen, was an Problemen zu bekommen war. Hier in Brandenburg gab es nichts, was uns weiterhelfen konnte. Dann haben wir irgendwann dieses Forum entdeckt. Viel gelesen, nette Kontakte aufgebaut, viele Informationen erhalten und und und…
Es freut uns sehr, das dieses Forum immer noch aktiv ist und damit vielen Eltern geholfen werden kann.
Unser Fazit nach all den Jahren - wichtig - ein guter Arzt, niemals aufgeben, den Behörden und Co. stets die Stirn bieten und im besten Fall einen Anwalt heiraten.
Nach über 30 Klagen im laufe der Jahre, gegen die Krankenkasse, das Schulamt, das Sozialamt, Pflegedienst, Krankenhaus usw. (wovon wir nur 3mal gescheitert sind) bis hin zum Bundesgerichtshof, haben wir viel erlebt (leider selten Erfreuliches). Man läßt Nerven, ist bisweilen verzweifelt, mitunter finanziell am Limit - jedoch der Lohn dafür - ein fröhlicher, gut versorgter jungen Mann strahlt mich jeden Tag an - nagut manchmal ist er auch sauer auf mich - einfach zuviel von der Mutter - meist haben wir beide eine gute Zeit.
Ein bischen Sorge bringt ab und an die Zukunft, wie können wir sie für ihn gestalten und absichern, ohne dass er in einem Heim untergeht - aber vielleicht werden wir ja irre alt und von Demenz verschont.

In diesem Sinne bleibt weiter aktiv, tapfer und mutig.

Herzlichst Birgit & Max

7 Like

Hallo Birgit und Max,

ganz lieben Dank für eure Rückmeldung. Ja, uns gibt es noch und wir freuen uns auch sehr darüber, nach wie vor für Euch viele Informationen vorhalten zu können. Unser Team hat sich um die „alten Hasen herum“ teilweise verjüngt und Fachstellen wurden im hauptamtlichen Bereich neu besetzt, bzw. sogar ausgebaut. Unser Anstrich und eine ausgiebige Überarbeitung erfolgte im letzten Jahr und jetzt starten wir wieder voll durch. Natürlich bleibt die eigene Betroffenheit einer der Pfeiler. Wer wenn nicht wir selbst, weiß von den Ängsten, den Gefühlen und dem Alltag mehr, als letztendlich die Betroffenen selbst? Die Fachlichkeit hilft und unterstützt uns, untermauert, bzw. rundet die Qualität unserer Arbeit ab. Nächstes Jahr feiern wir unseren 20. Geburtstag. Wir wünschen euch eine gute Zukunft und vor allem ein gutes Leben für Max, auch außerhalb des Elternhauses. Stehenbleiben darf man nicht und es gibt viel zu tun.
Liebe Grüße
Kirsten vom Team intakt.info

4 Like

Hallo liebe Community Mitglieder! Ich freue mich auch, dass es dieses Forum gibt.
Freue mich auf Erfahrungsaustausch!
Viele Grüße,
Juli

2 Like