Kinofilm "Systemsprenger"

Momentan ist immer noch an einigen Orten im Kino der Film „Systemsprenger“ zu sehen.
In dem Film geht es um das neunjährige Mädchen Benni.

Aus der Ursprungsfamilie herausgerissen, Pflegefamilien, Sonderschule Wohngruppe, …
Nirgendwo findet Benni das was sie möchte, nämlich nur zurück zu ihrer Mama und den zwei Geschwistern.

Doch ihre Verzweiflung und unkontrollierten Gewaltausbrüche, lösen bei der Mutter nur noch Angst aus.

Micha, ein Gewalttrainer nimmt sich Benni an und versucht sie aus der Spirale zu befreien.
Langsam gewinnt er ihr Vertrauen, rutscht aber selbst zu sehr in ihre Nähe und muss sich und am Ende auch seine Familie anfangen zu schützen.

Hier kommt ihr zum Trailer: Systemsprenger

Hallo zusammen,

dieser Film ist einfach nur empfehlenswert. Es gibt diese Kinder unter uns und sie möchten eigentlich nur Hilfe finden, um ihren Weg gehen zu können. Es sind kleine, viel zu früh erwachsen gewordene Menschen im Körper eines Kindes und werden immer wieder aufs neue völlig überfordert. Manchmal wäre weniger mehr und doch endet es in einem Chaos, wo letztendlich auch die Fachwelt scheitert. Sie scheitert, weil unser Denken und unser System einfach nicht auf das Bedürfnis dieser Personengruppe ausgerichtet ist. Wie soll ein Pädagoge, oder im Film natürlich auch die völlig überforderte Mutter, letztendlich verstehen wie ein Mensch mit einer Hochsensibilität, was ich jetzt einfach mal der fiktiven Person unterstelle, fühlt und denkt? Dieser Schmerz, wenn man nicht verstanden wird weil man anders denkt und fühlt? Intensiver sich mit etwas beschäftigt? Es ist ein aussichtsloses Unterfangen und endet letztendlich da, wo keiner der Akteure eigentlich landen möchte. Die Gesellschaft muss sich ändern und diesem Klientel die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen die es braucht und letztendlich auch verdient. Besser noch, einfach ganz dringend benötigt. Das sind meine persönlichen Eindrücke und Ich kann diesen Film nur empfehlen.

2 Like