Über Sterben und Tod von Menschen mit geistiger und schwerer Behinderung

Warum ist es wichtig, sich mit dem Thema Sterben zu beschäftigen?
Die Lebensqualität von Menschen mit Behinderung in allen Lebensphasen, ihre gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und ein gleicher Zugang zu allen Angeboten ist ein wichtiges Ziel für Politik, Gesellschaft und die Praxis der Unterstützung und Versorgung. In vielen Bereichen sind diese Ziele aber bei weitem noch nicht erreicht. So besteht bisher kaum Wissen über die tatsächliche Versorgung und Begleitung von Menschen mit Behinderung am Lebensende. Daher kann die Palliativversorgung in Deutschland auch auf keine bewährten Konzepte für die Unterstützung von Menschen mit geistiger und schwerer Behinderung zurückgreifen.

Die Vernetzung der Einrichtungen und Dienste an der Schnittstelle zwischen Behindertenhilfe und Palliativversorgung stellt dabei eine zentrale Herausforderung dar. Die Hilfesysteme in Deutschland sind aufgrund der sozialrechtlichen Grundlagen, die je für sich entstanden sind und sich weiterentwickeln, stark versäult. Eine stärkere Zusammenarbeit könnte die Versorgung insgesamt verbessern und parallele Aktivitäten vermeiden. Ein verbesserter fachlicher Austausch, gemeinsame Konzepte und abgestimmte Versorgungswege sind daher notwendig…]

Quellenangabe und ausführliche Information auf den Seiten von Picardi Projekt

1 Like