Steuerentlastung für Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung sollen zukünftig weniger Steuern zahlen müssen und dadurch entlastet werden.

Einen entsprechenden Gesetzentwurf dazu hat das Bundeskabinett beschlossen.
So soll beispielsweise der Behindertenpauschbetrag verdoppelt werden und jede steuerpflichtige Person mit einem Grad der Behinderung von mindestens 20 künftig leichter einen Pauschbetrag geltend machen können.

Wir informieren dich natürlich, sobald es genauere Informationen dazu gibt.

Weitere Informationen dazu findest Du jetzt schon auf der Seite des Vdk und auch auf der Seite des Bundesministeriums der Finanzen.

Quelle: Vdk Deutschland - Menschen mit Behinderung zahlen bald weniger Steuern, Bundesministerium für Finanzen - Mehr Un­ter­stüt­zung für Steu­er­pflich­ti­ge mit Be­hin­de­rung und pfle­gen­de An­ge­hö­ri­ge

1 Like

Hallo,
Ich habe eine Frage: wie verhält es sich wenn die Mutter P4 100% schwer Behinderung Demenz, wohnt zu Hause und wird von ihrer Tochter gepflegt.
Bleibt gesund
LG Wintersonne

Hallo Wintersonne,

in unserem Fachbeitrag Steuererleichterungen findest Du weitere Informationen dazu :slight_smile: vielleicht hilft dir das schon weiter?

Viele Grüße
Stefanie (Team intakt)