Wohnanspruch oder Wohngeld für minderjähriges Kind?

Hallo! Aufgrund der Körperbehinderung unseres 2. Sohnes (6J.) suchen wir aktuell eine neue Wohnung, die möglichst barrierefrei ist. Der Wohnungsmarkt in unserer Stadt ist vollkommen absurd, die Preise ebenfalls, und dieser zusätzliche Anspruch an eine Wohnung macht die Suche noch schwieriger. Gibt es für Familien mit einem behinderten Kind andere Wege, an eine Wohnung zu gelangen, zb über Wohlfahrtsverbände? Kann man Wohngeld für ein minderjähriges Kind beantragen?
Herzlichen Dank!

Hallo :slight_smile:

herzlich willkommen! Eine Wohnungssuche ist zur Zeit wirklich nicht einfach.

Ich habe da leider im Moment keine eigenen Erfahrungswerte, aber hast Du dich bei euch vor Ort schon mal an eine Wohnberatungsstelle oder Wohnungsgenossenschaft gewendet? Vielleicht wäre das noch einen Versuch wert.
Hier findest Du auch noch ein paar Infos zum Thema Wohngeld.
Ich drücke die Daumen, dass ihr eine Wohnung findet! Vielleicht hat hier der ein oder andere auch noch einen Tipp für dich!

1 Like

Hallo Lisa,

herzlich willkommen auch von mir auf intakt.info in unserer Community. Mein erster Gedanke ist, nimm bitte Kontakt mit eurem Behindertenbeauftragten auf. Für die Stadt sitzt er meist im Rathaus und für Landkreis im Landratsamt. Er ist dem Sozialamt angeschlossen. Dann hast du vielleicht auch schon Kontakt zum BVKM (Bundesverband körper-- und mehrfachbehinderter Menschen) aufgenommen? Vielleicht kann man da mit Tipps und Erfahrungsberichten weiter helfen. Umbaumaßnahmen werden von der Pflegekasse anteilig unterstützt Vorausgesetzt, es ist ein Pflegegrad vorhanden. Auf jeden Fall würde ich mich beim zuständigen Amt in eurer Stadt melden und Bedarf anmelden. In vielen Städten finden sich auch schon Vereine die Mehrgenerationen Häuser bauen. Einfach mal im Internet googeln. Stefanie hat ja auch schon auf die Genossenschaften hingewiesen. Auch bei der Caritas oder Diakonie könnte man mal nachfragen. Der Wohnungsmarkt ist ein schwieriges Geschäft und es wird nicht so einfach sein. Oftmals hilft nur ein Bauen selbst. Dafür gibt es auch Zuschüsse und vergünstigte Kredite. Auch Stiftungen können für einen individuellen, behindertengerechten Umbau angeschrieben werden. Vielleicht ist der Vermieter eurer Wohnung da ja sogar aufgeschlossen gegenüber. Ich drücke mal die Daumen, auch dass hier noch weitere Infos folgen werden.
Viele Grüße
Kirsten

1 Like