Kombinationsleistung - wie funktioniert das eigentlich?

Pflegeversicherung

Kombinationsleistung - wie funktioniert das eigentlich?

Stand: 24.03.2020

Pflegebedürftige Personen, die sich sowohl von ihren Angehörigen als auch von einem Pflegedienst pflegen lassen können das Pflegegeld mit der Pflegesachleistung kombinieren. Welche Voraussetzungen dafür gelten und wie beide Leistungen miteinander kombiniert werden dürfen erfährst Du im folgenden Fachbeitrag.


https://de.123rf.com/lizenzfreie-bilder/kombination.html?oriSearch=kombination+pflege&sti=nyf39a7anc02gi9x3h|&mediapopup=40060001

Im Überblick 

Voraussetzungen

  • Die pflegebedürftige Person hat mindestens Pflegegrad 2.
  • Die pflegebedürftige Person lebt zu Hause.
  • Angehörige oder Ehrenamtliche und ein Pflegedienst übernehmen die Pflege.

Leistungen

Pflegesachleistung und Pflegegeld werden prozentual ausbezahlt, z. B. 70% Pflegesachleistung, 30% Pflegegeld. Gemeinsam ergeben die Leistungen 100%. Die prozentuale Aufteilung ist auf sechs Monate festgelegt.

Antrag

Du stellst den Antrag bei der Pflegekasse. 

Gesetzliche Grundlage

Die gesetzliche Grundlage dazu ist § 38 SGB XI

Was ist eine Kombinationsleistung?

Übernehmen sowohl Angehörige oder Ehrenamtliche als auch ein ambulanter Pflegedienst die häusliche Pflege einer pflegebedürftigen Person, dann können Pflegesachleistung und Pflegegeld miteinander kombiniert werden. 

Dies ist z. B. dann sinnvoll, wenn der Höchstbetrag an Pflegesachleistungen, der bei einem bestimmten Pflegegrad zusteht, nicht ganz ausgeschöpft wird. Die pflegebedürftige Person nimmt die ihr zustehenden Pflegesachleistungen also nur teilweise in Anspruch. Der verbleibende prozentuale Anspruch kann dann als Pflegegeld beantragt werden.

Beispiel: Bei Pflegegrad 3 stehen Pflegesachleistungen in Höhe von 1.298€ zu. Die Kosten für den ambulanten Pflegedienst belaufen sich jedoch nur auf 908,60€. Dies entspricht 70% der zur Verfügung stehenden Leistungen. Die übrigen 30% können daher als Pflegegeld in Anspruch genommen werden. Bei Pflegegrad 3 stehen 545€ Pflegegeld zur Verfügung. 30% dieser 545€ entsprechen damit 163,50€. In dem Beispiel kann die pflegebedürftige Person also beide Leistungen kombinieren und erhält dann 70% Pflegesachleistungen (=908,60€) und 30% Pflegegeld (=163,50€). Beide Leistungen dürfen gemeinsam max. 100% ergeben.

Hinweis: Diese prozentuale Aufteilung ist auf sechs Monate festgelegt, die pflegebedürftige Person ist für diesen Zeitraum an die von ihr angegebene Aufteilung gebunden. Eine Ausnahme besteht dann, wenn sich die Verhältnisse deutlich verändern.

In unseren Fachbeiträgen „Pflegegeld“ und „Pflegesachleistungen“ erhälst Du weitere ausführliche Informationen zu diesen beiden Leistungen der Pflegeversicherung. 

Wer hat Anspruch auf Kombinationsleistung?

Pflegebedürftige Personen mit Pflegegrad 2 oder höher können Pflegegeld und Pflegesachleistungen beantragen und haben damit auch die Möglichkeit beide Leistungen miteinander zu kombinieren. Voraussetzung neben dem Pflegegrad ist zudem, dass die pflegebedürftige Person nicht in einer stationären Pflegeeinrichtung oder einer Einrichtung der Behindertenhilfe lebt. 

Bei einer stationären Unterbringung gibt es jedoch die Möglichkeit, für die Tage, an denen die pflegebedürftige Person die Einrichtung verlässt und z. B. zu Hause gepflegt wird, Pflegegeld zu beantragen. Für diese Tage kann anteilig ungekürztes Pflegegeld beantragt werden. Pro Tag (An- und Abreise gelten als volle Tage) stehen Leistungsberechtigten dann 1/30 des Pflegegeldbetrages des jeweiligen Pflegegrades zu.

Zudem wird während einer Kurzzeitpflege das Pflegegeld bis zu acht Wochen pro Kalenderjahr und bei einer Verhinderungspflege bis zu sechs Wochen pro Kalenderjahr in Höhe der Hälfte der vor Beginn der Kurzzeit- oder Verhinderungspflege geleisteten Höhe weiter ausbezahlt. D.h. während einer Kurzzeit- oder Verhinderungspflege erhält die pflegebedürftige Person für einen bestimmten Zeitraum weiterhin die Hälfte ihres Pflegegeldes.

In unseren Fachbeiträgen „Kurzzeitpflege“ und „Verhinderungspflege“ erhälst Du weitere ausführliche Informationen zu diesen beiden Leistungen der Pflegeversicherung.

Weiterführende Informationen
Quellenverzeichnis
Bildquellen
  • https://de.123rf.com/lizenzfreie-bilder/kombination.html?oriSearch=kombination+pflege&sti=nyf39a7anc02gi9x3h|&mediapopup=40060001